Bestanden!

Wer mir auf Facebook folgt, der weiß es sicher ohnehin unlängst – konntet ihr mich dort ja quasi in Echtzeit bis zur Übergabe des Lappens begleiten. Nun, ja, ich habe heute die Prüfung zum SBF See gestanden! Und als Lehrerkind natürlich sowohl Theorie als auch Praxis mit ganzen Null Fehlern. In wenigen Tagen werde ich diesen Erfolg beim Pyroschein zu verteidigen wissen … im Dezember dann nochmal die zur Prüfung für die SRC-Funklizenz.

Wirklich aufgeregt war ich heute eigentlich nicht, na, und wenn schon, dann eher vor dem Praxisteil, welcher bei Wind und Wetter bisweilen doch mal schiefgehen könnte. Aber keine Probleme hier und heute. Und ganz ehrlich, ich war auch sehr gut vorbereitet, obgleich durch die Reise nach England am Schluss nur 4 Tage zum Lernen blieben. Fühlte mich aber völlig sicher und konnte jede Überraschung ausschließen.

Daher werde ich jetzt auch den Kurs zum SportKüstenSchifferschein aus Kostengründen und innerer Überzeugung überspringen und mir selbst beibringen. Somit heisst das nächste Ziel jetzt gleich: SportSeeSchifferschein, welcher die Vorraussetzungen für die Krönung aller Scheine ist: der SportHochseeSchifferschein – das Gegenstück zum begehrten „RYA Yachtmaster Ocean“. Es klingt irgendwo absurd, wo jemand in einem Ruderboot diese Scheine benötigt, ich weiß … habe aber auch versucht dazulegen, warum ich die Behörden und ihre Forderungen verstehe. Und darüber hinaus ist jeder weitere Schein zwar tatsächlich ungleich teurer und zeitaufwendiger, aber das sollte mir aus Gründen von Sicherheit und Versicherung auch irgendwo im eigenen Interesse liegen. Also, es ist eine ungemeine Extrabelastung, das gebe ich zu, aber ich gehe mit den Anforderungen völlig konform.

Wenn ich den umfangreichen Kurs für den nächsten Schein (SSS) noch zeitlich zwischen Funklizenz, Weihnachtsfest, First Aid & Sea Survival-Kurs und Bootreparatur quetschen kann, und geschwind die 1000 Seemeilen an der Küste absegle, könnte ich im März zur Prüfung. Danach blieben neun Monate für den Hochseeschein … sollte machbar sein, wenngleich es wirklich eine enorme Herausforderung ist.

Aber für heute habe ich einen Schein geschafft, und die wenigen Tage der Ruhe nutze ich jetzt für alle Formalitäten rund ums neue Boot. Dann lernen wir erstmal weiter.

Hier übrigens noch mal der Link zu meinem Persönlichen Facebook Profil, über welches ich zahlreiche Statusmeldungen in den Äther schicke. Darüber hinaus gibt es aber auch noch eine deutsche Facebookgruppe.
If you follow me on Facebook, then you probably already got the news: Yes, i did it! Got the first Yachtmaster degree today (Yachtmaster Coastal). It wasn’t about luck .. i really felt very comfortable about my knowledge and managed to pass all the tests without a single error. No matter if theoretical exam or practical part – everything went perfect today! The next exam will be my „Pyro License“ (Flares) in a couple of days, so i hope i can repeat this success very soon.

I also made a decision today. I will skip the next license, and directly go for the Yachtmaster Offshore. It’s a little bit more difficult here in Germany with the degrees, but in the end, i hope to get a last Yachtmaster (Ocean) in time. Sounds a little bit strange, isn’t it? So many people told me, you know, to own a RYA Yachtmaster Ocean for just ROWING in a rowboat. But this is what authorities in Spain will ask you for, before they allow you to leave the harbor. It’s a long story about rescue coasts and all the stuff … but in the end, i think it is really ok. It is of course a lot of extra work to get this licenses. And i mean, no matter if you already know a lot of this stuff or not. You need to invest a lot of money for the courses, a lot of time to pass the exams and to get the 1000 required, sailing seamiles. But finally, having all of these licenses is all about security and insurance … so, it is something i should honestly consider to „own“ anyways – no matter what authorities want or not want to see in the end.

However, i did it today. I am happy – even if it wasn’t such a big deal to get it. I will spend the next days to get my new boat and the next exam is, as said, waiting just arround the corner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.