Noch 24 Stunden

Habe richtig gut schlafen heute Nacht, und denke, ich werde wohl den halben Tag im Bett bleiben. Wer weiß wie viele Kurzschlafphasen ich in den nächsten Tagen bekomme. Habe wirklich phantastische Träume zur Zeit, wache morgens meist auf, weil ich laut lache. Fühle mich also wirklich gut und ausgeruht. Das ist wichtig. Freue mich auch das letzte heiße Bad, denn das wird es für die nächsten 4 bis 5 Monate definitiv nicht mehr geben. Gestern Abend haben wir alle wieder phantastisch gegessen und ein letztes Mal gemeinsam im Dunkel den Wellen gelauscht. Alles steht auf Go! für morgen. Vorhersage: Wind 8kn aus NW bis NNW; See bei 1,5m und 12 Sekunden. Dienstag dann doch 23kn (43km/h), aber mit Wind aus NNW wird’s voraussichtlich ein Wellenritt in die richtige Richtung. Ich werde bis zur Hafermole von einigen Booten begleitet, dann, sobald ich auf dem offenen Wasser bin, bin ich allein. Soweit der Plan.

Könnte mir Schlimmeres vorstellen als hier in Portimao zu bleiben, Urlaub zu machen. Aber so langsam wird der Ruf der See doch etwas lauter und bestimmter – es wird also Zeit, ich sollte gehen! Mein Koffer bleibt morgen früh ganz leer im Hotel zurück – und alles was ich wirklich benötige, habe ich dann im Herz, im Kopf und im Boot. Ich werde mich sicher noch kurz melden morgen, aber solltet Ihr nichts von mir hören, dann geht es mir gut.

Noch etwas zu den Status-Updates in den sozialen Netzwerken: Ich werde natürlich in Zukunft erst einmal keine Kontakte mehr bei Facebook bestätigen können, was schon in den letzten Tagen schwierig wurde. Bitte abonniert einfach meine Nachrichten, dann könnt Ihr trotzdem alle Einträge lesen. Auch ist natürlich Twitter eine Option. Und ich bitte ich Euch nochmals: Geht bitte auf die Facebook Seite von OceanCare, dort gibt es alle Neuigkeiten zum Projekt + zahlreiche Hintergrundinformationen in deutscher Sprache.

Nun denn … passt auf Euch auf, entschleunigt die Welt ein wenig und denkt ab und an mal an mich. Wir sehen uns alle gesund im nächsten Jahr wieder. Ich bedanke mich bei Euch allen, die Ihr mir das Vertrauen geschenkt habt, die Ihr mich unterstützt habt in den letzten Jahren, an mich geglaubt habt. Und ich bedanke mich bei all denen, die Zweifel hatten, aber wenigstens den Mut besassen es laut auszusprechen. Nun denn … jetzt bin ich dran. Ich denke es ist alles gesagt – jetzt werde ich einfach ohne großes Szenen aufbrechen.

Sorry, this article is only available in german. You can switch language on top of the page, or you could try to translate it with an online translator.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.