Du bist du

Könnte ich deine Gedanken lesen
und jedes einzelne Haar hören,
das von deiner Schulter fällt –
und könnte ich diese Welt
mit deinen Augen sehn –
dann wärest auch du
nur ein anderes ich.
Und so ist es wohl
doch besser dann,
dass ich dich
niemals ganz
ergründen
kann.
~

Und damit Guten Morgen und ein schönes Wochenende. Zu diesen Zeilen hat mich Annemarie Schnitt gerade inspiriert, die ich soeben auf Facebook entdeckt habe. Und wenn ihr selbst Facebook nutzt, schaut doch einfach mal bei der Dame vorbei.

Folgende Zeilen aber möchte ich unbedingt mit euch teilen hier:

„Könnte ich
die Hoffnung halten
eh sie den Bach hinuntergeht
die Träume retten
eh sie davonschwimmen
den Mut verankern
eh er zerbricht
könnte ich ankommen
eh ich fortgehe„

(Annemarie Schnitt, Quelle)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.