Spiritualität als Flucht vorm Leben (93)

Was, wenn die Spiritualität zur reinen Flucht vorm Leben gerät? Was ist die Erleuchtungsfalle und warum ist es wichtig, die eigenen Schatten aufzuarbeiten? Was bedeutet es denn, im Hier und Jetzt anzukommen, – ist dann jeder Schmerz vergessen und alles Friede, Freude, Eierkuchen? Ich spreche in dieser Episode über die Natur von vergänglichen Zuständen, teile ein paar mahnende Anekdoten über Suzanne Segal, Nisargadatta Maharaj, Ramana Maharshi, Maria Mariananda und natürlich den Buddha. Als Bonus gibt es heute das Brummen meines Kühlschranks obendrauf.

Hier der Link zu Papyal, für alle Hörer die den Podcast unterstützen möchten: paypal.me/pools/c/86WBPte4tR

Alle Folgen meines Podcasts gibt es direkt bei: Soundcloud. Dafür gibt es auch eine iOS und eine Android App.

Ansonsten sind die Folgen abonnierbar via: Apple iTunes, RSS Feed, Podcast.de oder Podster.de

Darf geladen, kopiert, geteilt, zerteilt und gefressen werden (CCC)