Warten auf 20 Meter Wellen?

Noch immer stecke ich hier fest. Buoyweather überraschte mich gerade mit einer neuen Vorhersage über 20 Meter hohe Wellen für morgen. Und das bei 9 Sekunden Periode. Ich hätte kurz gezweifelt, wenn nicht erst vor wenigen Wochen hier der Surfrekord auf 30 Meter Wellen aufgestellt worden wäre. Aber trotzdem: 20 Meter? Morgen? Die Wetterkarten geben das nicht wirklich wieder. Also doch nur ein Bug?

Im Moment gewittert und regnet es. Sturm für die Nacht mit Spitzen von Windstärke 9 bis 10 (bis 90km/h) ist nicht ganz unwahrscheinlich – aber für Morgen schaut es auf den Wetterkarten doch ganz gut aus. Auch der Deutsche Wetterdienst bestätigte mir das. Zumindest keine 20 Meter Wellen. Wind sollte auf NE bis E drehen. Wobei E schon riskant wäre. Ich setze all meine Hoffnung auf morgen – ich will hier weg! Wenn es in 18 Stunden nicht besser wird, habe ich wirklich ein Problem, da ich dann vorerst nicht mehr mit Ebbe im Tageslicht auslaufen kann. Und nachts raus bei E/NE ist natürlich alles anderes als ungefährlich. In 12 Stunden wissen wir mehr.

Nun denn: http://www.youtube.com/watch?v=0X7d9hMVJWQ

Waiting for Silence

Wie ihr unschwer erkennen könnt, blink das Ruderboot noch immer in Portimao auf der Trackingkarte. Heute morgen stieg ich in meinen Raumanzug und begab mich in Richtung Raumkapsel. Der Countdown stand bei knapp 90 Minuten. Alles war bereit, verstaut – einzig das finale Meeting mit meiner Sicherheitscrew stand noch aus. Perfektes Wetter, warm, trocken, Wind aus Nord. Aber leider schaut die Vorschau für morgen gar nicht gut aus: Wind bis zu 40kn wäre möglich, (Windstärke 8 bis 9), der mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Süd drehen könnte (Ganz schlecht!). Da ich heute nicht weit genug von vom Land weggekommen wäre, bestand also das Risiko, dass ich innerhalb weniger Stunden morgen wieder gegen die Küste gedrückt werde. Ein Risiko, das ich nicht eingehen kann, da es wirklich extrem gefährlich wäre. Die Entscheidung zum Abbruch war natürlich erst einmal absolut enttäuschend. Natürlich hätte ich auch gegen jeden Rat ablegen können, aber ich hänge doch ziemlich an meinem Leben und die Welt geht nicht unter, nur weil ich noch etwas warten muss.

Ab Mittwoch schaut es wieder besser aus. Neuer Termin also 23.11.11 um 12:00 UTC. Kann ich nicht ändern, muss das akzeptieren und aussitzen. Das Boot wieder ausladen, damit ich wieder ein paar Klamotten an Land habe. Den Tag heute habe ich dann wieder relativ entspannt verbringen können. Gut gegessen, tolle Gespräch, zahlreiche Einladungen auf anderen Booten. Wie schon gesagt: Es gibt schlimmere Plätze auf diesem Planeten um Zeit totzuschlagen. Nun ja, jetzt also liegen wieder zwei Nächte im warmen Bett vor mir. Aber vielleicht passiert auch ein Wunder und ich kann morgen schon los. Wieder die großen Abschiedszenen, wieder ins Ruderboot steigen und wieder den Finger in den Wind strecken. Passt schon. Drückt mir die Daumen für Mittwoch bitte!

Neuer Artikel bei HR3. Auch schön! Leider habe ich das Interview auf RPR1 noch nicht gehört. Sollte jemand einen Mitschnitt haben, würde mich sehr freuen!