Auf dem Schlachtfeld der Meinungen

Andere Menschen HABEN oft eine andere Meinungen als wir. Das wäre soweit okay auch, darüber ließe sich streiten. Die Welt krankt aber daran, dass wir ihnen dann schnell Liebe, Respekt und Zuneigung entziehen, weil wir meinen, dass diese Menschen nichts als ihre (andere) Meinung SIND. Wir reduzieren Menschen oft auf den Inhalt ihrer Gedanken. Wir können nicht trennen zwischen dem menschlichen Wesen, dem Denker und auf der anderen Seite seinen Gedanken und Meinungen, und den Handlungen die daraus folgen. Und so wird der andere uns dann auch auf unsere Gedanken und Handlungen reduzieren.
Jeder Mensch ist im Kern gut und liebenswert. Und wenn wir das im anderen nicht erkennen, erkennen wir es in uns selbst nicht!
Über Überzeugungen sollte und muss gestritten werden und auch darf man sie ignorieren – aber nie sollte man den Menschen selbst ignorieren oder gar bekämpfen. Am Ende haben wir alle womöglich unrecht, mit allen unseren mehr oder weniger überzeugenden Meinungen. Recht hat wohl am Ehesten der, der mitfühlt und liebt – und der auf dem Schlachtfeld der unterschiedlichen Überzeugungen keine Menschen verletzt.

Am Nächsten kannst du üben, wie du dir selbst gern begegenen würdest.

#Badewannengedanken

„Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Begegnen wir uns dort. “ – Rumi